Archiv

Archiv für April, 2011

*Update: Deutsche Preise* Offizielle Produkseite zum Asus Eee Pad Transformer ist nun online

4. April 2011 Keine Kommentare

Update: Notebook.de hat die deutschen Preise veröffentlich. Es soll bei 399€ für die 16GB Wifi Version ohne Tastatur los gehen und bei 699€ enden für die 32GB Version mit UMTS und Tastatur. Ich persönlich finde die Preise echt gut. via nDevil.com /Update

Die offizielle Produktseite zum meinem favorisiertem Honeycomb Tablet Asus Eee Pad Transformer mit optionaler Tastatur ist nun online. Die Seite ist zwar auf englisch aber es finde sich alle Informationen zum Gerät selber und zur Software.

Wirklich sehr interessant finde ich die Tatsache, das dort auch ein GPS Sender aufgelistet ist. Nun dachte ich ok, das ist dann vielleicht wie beim iPad nur bei dem UMTS Modell aber es handelt sich wirklich um das Wifi only Modell.

Somit kann man trotz fehlenden UMTS offline Navigation betreiben. Klar Google Maps funktioniert nur mit einer Onlineverbindung aber es gibt ja noch andere Kartendienst und Navigationssoftware.

Zusammengefasst: IPS Display, Tegra 2, ca.9 Stunden Laufzeit und mit Tastatur 16 Stunden, GPS, unverändertes Android Honeycomb und offener Bootloader, wirklich tolles Design und das zu einem Preis von ca. 430€ bzw. mit Tastatur 480€ mit 16 GB Speicher.

Ich will das Gerät einfach nur noch haben und ausprobieren! :D

Hier geht zur offiziellen Produktseite des Asus Eee Pad Transformer.

Bei Amazon könnt ihr euch auf die Mailingliste setzen lassen. Es soll noch im April in Deutschland erscheinen.

Bildquelle: Asus.com

*Update: Walkthrough Video* Asus Eee Pad Transformer und Apple iPad 2 mit neuen Werbespots

3. April 2011 Keine Kommentare

Update: Hier noch ein sehr gutes walkthrough Video zum Asus Eee Pad Transformer von Slashgear. via /Update

Ich habe mich ja mittlerweile gegen das iPad 2 und für das Asus Eee Pad Transformer entschieden und finde auch den Spot dazu um einiges besser, da es die Einsatzzwecke besser aufzeigt. Beim iPad 2 stehen diesmal mehr die Emotionen im Vordergrund. Ich werde mein Transformer in der Vorlesung zum mitlesen von Skripten, sowie zum Surfen verwenden mit der Tastatur. Da ist die Akkulaufzeit von 16 Stunden natürlich ein großer Vorteil. Mich würde interessieren welcher Akku zuerst verbraucht wird, wenn es mit Tastatur benutzt wird. Außerdem will ich zuhause und unterwegs bequem damit surfen, spielen, Filme gucken und Musik hören. Ich warte hingegen nicht 2 weitere Monate auf eine 3G Version, da ich schon eine Datenoption im Handy habe und keine Lust noch mehr Geld zu verpulvern. Hier nun die beiden Spots. ;)

Für das Asus Eee Pad Transformer kann man sich bei Amazon schon auf die Mailingliste setzen lassen. Sobald es verfügbar ist, werde ich mir mein Gerät sichern. In Deutschland soll es noch im April erscheinen. :)

TweetDeck – Für mich der perfekte Twitter Client auf meinem Android Smartphone

2. April 2011 Keine Kommentare

Auf der Suche nach dem für mich perfekten Twitter Client auf meinem Android Smartphone bin ich nach etlichen Versuchen auf TweetDeck (Android Market-Link) gestoßen. Es erfüllt im Grunde alle meine Bedürfnisse und ist vom Design her auch mein Fall. Bei vielen anderen Twitter Apps hat mich das ruckelige Scrollen und die Werbung genervt. Auf dem iPod touch nutze ich die offizielle Twitter App, doch auf dem Base Lutea TweetDeck obwohl es auch für iOS TweetDeck gibt. Das sagt mir auf dem iPod nicht wirklich zu.

TweetDeck bietet die Möglichkeit mehrere Twitter Accounts zu verwalten, doch dann wird es ein wenig unübersichtlich. Außerdem kann man zusätzlich noch Facebook, Buzz und Foursqaure einbinden. Ich nutze nur einen Twitter Account und bin sehr zufrieden. Nachdem ich den Aktualisierungsintervall auf 15 Minuten gestellt habe, werden die Nachrichten immer schön automatisch aktualisiert und in der Statusleiste angezeigt. In den Column Settings kann man für jede Spalte eigene Intervalle und Benachrichtigungsoptionen einstellen. Sodass z.B. bei normalen Tweets nur ein Symbol in der Statusleiste erscheint und bei persönlichen Nachrichten das Handy vibriert oder ein Ton abgespielt wird.

Natürlich gibt es auch Widgets und hier hat man die Wahl zwischen drei verschiedenen. Ich nutze die Column, weil man dort die letzten beiden Einträge sehen kann. Es belegt auf meinem Smartphone relativ viel Platz mit 3×3 Icons und hat bei mir eine eigene Seite bekommen. Meistens gehe ich aber über die Statusleiste direkt in die App wenn es neue Tweets gibt.

Da ich im Moment alle Informationen zum Asus Eee Pad Transformer sammle, habe ich mir eine individuelle Columne erstellt mit den Begriffen Eee Pad Transformer. Somit werden mir in einer eigenen Spalte alle Tweets mit den Begriffen angezeigt. Finde ich schon sehr praktisch.

TweetDeck gibt es kostenlos im Android Market und es kommt erfreulicher Weise ohne Werbung aus. ;)

Trailer zu Fast Five – Offizielles Spiel zu Fast and Furious 5 für iOS und Android erscheint am 28. April

1. April 2011 Keine Kommentare

Pünktlich zum Start des fünften Teils der Fast an Furious Erfolgsreihe am 28. April erscheint für iPhone, iPod touch, iPad und Android Geräte Fast Five von Gameloft. Der Trailer sieht schon mal sehr eindrucksvoll aus. Bisher hab ich mich bei Rennspielen schwer getan in den Kurven zu driften, was mir am PC immer gut gelungen ist, doch im Video sieht man einige tolle Drifts. Ich hoffe die Steuerung wird nicht zu übersteuernd, denn dann macht es wieder keinen Spaß. ;)

via Twitter

Sparkle the Game – Hochwertiges Puzzle Spiel zum ersten Mal kostenlos

1. April 2011 Keine Kommentare

Heute gibt es ein wirklich empfehlenswertes Puzzle Spiel für kurze Zeit kostenlos. Sparkle the Game (App Store-Link) ist grafisch echt gut gelungen und macht sehr viel Spaß. Man muss farbige Kugeln schießen und die passenden bunten Kugeln verbinden, um Punkte zu machen und den Fortschritt des Schlittens zu verzögern. Normalerweise kostet das Spiel 2,39€ und war bisher noch nicht kostenlos.

Im Laufe des Spiels wird der Schwierigkeitsgrad schwerer und die Power-Ups helfen einem die steigende Anzahl der Kugeln und Geschwindigkeit zu bewältigen. Da es im Moment kostenlos ist, lohnt sich ein Download in jedem Fall. ;)

Sparkle the Game (App Store-Link) ist für iPhone und iPod touch kostenlos. Die iPad HD-Version (App Store-Link) kostet leider 3,99€

Quick Bar in der offiziellen Twitter App wurde endlich entfernt

1. April 2011 Keine Kommentare

Das gestrige Update der offiziellen Twitter App (App Store-Link) für iPhone, iPod touch und iPad hat nach erheblichen Protesten die Quick Bar nun ganz entfernt. Die nervende Animation hat gesponserte Beiträge hervorgehoben und war nach einem Update an die Spitze aller Twitter Nachrichten gerutscht. Ich hatte mich zwar mittlerweile daran gewöhnt und eh nicht mehr beachtet, trotzdem ist es schön, dass die Quick Bar nun wieder weg ist. Auf meinem iPod touch 4G ist die offizielle Twitter bisher mein Favorit unter allen anderen Twitter Apps. Sie ist sehr einfach aufgebaut und tut genau das was sie soll.

Auf meinem Android Handy nutze ich TweetDeck (Android Market-Link). Ich habe echt fast alle Twitter Apps ausprobiert, doch TweetDeck hat es mir angetan. Es ruckelt nicht beim scrollen und es wird sehr schnell geladen. Außerdem wird keine Werbung eingeblendet und man kann sich ganz einfach eigene Suchbegriffe in die Übersicht einfügen, die dann individuell aktualisiert werden.