Home > Android > Base Lutea (ZTE Blade) ausgepackt und Android 2.2 Custom Rom installiert

Base Lutea (ZTE Blade) ausgepackt und Android 2.2 Custom Rom installiert

Nachdem ich gestern schon erwähnt habe, das ich mir ein Base Lutea (ZTE Blade) gekauft habe, möchte ich dieses nun ein bisschen vorstellen, denn für ca. 120€, was ich im Endeffekt dafür bezahlt habe, bekommt man ein günstiges Android Handy und angenehmer Leistung, nachdem man ein Android 2.2 Custom Rom installiert und die Hardware Unterstützung aktiviert hat.

Das Base Lutea ist die deutsche gebrandete Version des ZTE Blade. Man kann das Lutea entweder direkt bei Base mit Vertrag für 14€ im Monat oder ohne Vertrag für knapp 180€ kaufen. Empfehlen würde ich aber eBay, dort gehen die Geräte oft billiger weg. ;)

Ich war auf der Suche nach einem günstigen Android Handy, doch kein Gerät um ca. 200€ konnte mich überzeugen, denn alle haben eine viel zu kleine Auflösung. Das Lutea bietet da schon eine Auflösung von 800×480 Pixel und ist somit auch gut geeignet zum Surfen im Netz und viele Apps laufen ohne Probleme.

Nach dem Auspacken und ersten Anschalten, war mir schnell klar das Gerät muss sofort gerooted und Android 2.2 installiert werden. Das Gerät lief unter Android 2.1 einfach nicht flüssig. Natürlich habe ich mich vorher informiert, welche Roms es da gibt und ob das auch alles funktioniert. Ich habe diese Anleitung benutzt. Es müssen nur einige Dateien auf die Speicherkarte kopiert werden und der Rest wird auf dem Handy gemacht. Das hat den Vorteil das man nicht extra noch Treiber für das jeweilige System suchen muss.

Ich hatte zunächst Japanese Jellyfish RLS9 installiert, doch dieses hat mir den Akku relativ schnell leer gesaugt und ich habe die Hardware Unterstützung nicht zum Laufen bringen können. Dann habe ich aber FLB Froyo G2 Rom installiert und seitdem rennt das Lutea wie ne Eins.

Das Gerät läuft zwar nur mit 600 Mhz aber weil nun die Hardware Unterstützung aktiviert wurde, läuft fast alles ruckelfrei und so wie es soll. Im Rom sind alle wichtigen Apps enthalten und ich musste nur wenig installieren. Die Live Wallpaper laufen flüssig und die Widgets funktionieren auch ohne Probleme.

Der Akku hält bei mir fast 2 Tage. TweetDeck aktualisiert alle 15 Minuten und läuft die ganze Zeit. Sonst surfe ich in den Vorlesungen per Wlan. Zum Wlan muss man noch sagen, das es da ein kleines Problem mit dem Wiederherstellen der Verbindung gibt, wenn das Handy in den Ruhezustand geht. Dazu gibt es im Market aber ein Blade Wifi Fix, welches die Verbindung automatisch trennt und wieder herstellt. Habe ich bei mir auch installiert und funktioniert gut. Man muss zwar wenige Sekunden warten, bis die Verbindung wieder da ist, dann läuft es aber.

Der Android Market wird natürlich unterstützt und die Installation aus dem Browser heraus auf das Handy mit einem Google Account natürlich auch. Diese Funktion ist einfach genial, ich suche mir im Browser eine App aus und schicke sie mir dann direkt auf das Handy. Ohne noch einmal bestätigen zu müssen, wird die App dann auf dem Handy installiert. Spiele wie Angry Birds usw. laufen alle flüssig. Ich habe auch noch Dungeon Hunter installiert, doch das ruckelt schon ein bisschen und die Ladezeiten sind echt lang.

Dann habe ich den Quadrant Benchmark durchlaufen lassen mit der 2.1 Standard Rom, der 2.2 Rom (600 MHz) mit Hardware Unterstützung und 2.2 Rom mit Hardware Unterstützung und einer übertakteten CPU auf 691 MHz.

Die Ergebnisse sahen wie folgt aus:

  • Android 2.1 Standard ca. 420 Punkte (kein Screenshot vorhanden)
  • Android 2.2 (600 MHz) = 755 Punkte
  • Android 2.2 (691 MHz) = 995 Punkte

Die CPU habe ich mit No-frills CPU Control übertaktet. Das ist die maximale Leistung, die noch einigermaßen stabil lief. Die Akkulaufzeit leidet dann aber schon sehr. Ich benutze das Lutea mit 600 MHz, da im Grunde alles flüssig läuft.

Das Lutea besitzt außerdem 512 MB Ram, A-GPS und eine 5 MP Kamera welche aber nur für Schnappschüsse geeignet ist.

Wichtig: Natürlich verliert man durch das Flaschen der Rom die Garantie und ich übernehme keine Garantie, das es bei euren Geräten so gut klappt wie bei mir. Alles auf eigene Gefahr. ;)

Mein Fazit fällt im Grunde positiv aus. Das Display ist kapazitiv und reagiert gut, die Auflösung passt und 65k Farben sind auch genug. GPS in Google Maps funktioniert und ein Spielchen zwischendurch ist auch drin. Durch App 2 SD spart man einiges an Speicher auf dem Handy. Außerdem funktioniert der mobile Hotspot per Wlan sehr gut, zieht den Akku aber sehr schnell leer. Natürlich ist es nicht so schnell wie ein Tegra 2 Super Phone doch für den Preis von ca. 120€ den ich bezahlt habe, bekommt man im Moment nichts Vergleichbares.

ZTE Blade bei Amazon

  • http://traceable.de/base-lutea-zte-blade-mit-cyanogenmod-7-android-gingerbread-2-3-3 Base Lutea (ZTE Blade) mit CyanogenMOD 7 – Android Gingerbread 2.3.3 | traceable – News, Videos und Reviews

    [...] ich meinem Base Lutea (ZTE Blade) vor ca. 2 Wochen Android 2.2 mit der FLB Froyo G2 Rom gegönnt habe, habe ich nun, nachdem die erste stabile Version [...]