Archiv

Archiv für die Kategorie ‘iPhone’

Micro-SIM selber machen

12. November 2010 Keine Kommentare

Als ich mir vor kurzem das iPhone 4 im Apple Online Store bestellt habe, kam mir natürlich sofort der Gedanke, wie komme ich nun an eine Micro-SIM, denn nur die funktioniert im iPhone 4und iPad. Da ich eine Tchibo SIM-Karte benutze, hab ich direkt mal die Hotline angerufen, ob man sich nicht einfach eine neue Micro-SIM schicken lassen kann. Das geht leider nicht da laut Aussage der Hotline von Tchibo keine Handys verkauft werden, die eine Micro-SIM benötigen. Die nette Dame am Telefon gab mir aber den Tipp, dass man auf eigene Verantwortung die SIM-Karte nach einer Schablone zerschneiden könnte und falls irgendwas schief geht, muss man in den sauren Apfel beißen und eine Ersatzkarte bestellen.

Nun gut, also machte ich mich auf die Suche nach dieser Schablone und bin bei Macnotes.de auf einen interessanten Artikel gestoßen. Dort wird ganz genau erklärt, wie man sich aus einer normalen SIM-Karte eine Micro-SIM schneiden kann. Ich habe mir dann die Schablone (PDF-Dokument) runtergeladen und ausgedruckt. Wie ich nun mal bin, hab ich natürlich den Artikel nicht komplett durchgelesen und einen wichtigen aber ziemlich entscheidenden Satz übersehen. Wenn man sich die Schablone ausdruckt, muss man darauf achten diese nicht verkleinert drucken zu lassen, wie das bei mir leider der Fall war und es mit 97% gedruckt wurde.

Auf die Schnelle hab ich das nicht gesehen, bei Anpassen der Seitengröße müsste es wie folgt aussehen, damit alles klappt.

Somit schwimmt die, etwas zu klein geschnittene, Micro-SIM ein wenig im Schlitten aber zu meinem Glück funktioniert sie trotzdem und ich kann meine Tchibo Karte mit der alten Nummer problemlos im iPhone benutzen.

Reckless Racing

11. November 2010 Keine Kommentare

Mit Reckless Racing (App Store-Link) hab ich ein Rennspiel gefunden welches mir besonders wegen der ziemlich exakten Lenkung Spaß macht. Ich bin kein Fan von Rennspielen mit Neigungssensor, dann da verliere ich oft den Bildschirm aus dem Blick und somit oft die Spur, beim hin und her Kippen. Da die Steuerung hier so wunderbar funktioniert, kann man lässig um die Kurven driften, denn das ist die einzige Möglichkeit hier wirklich schnell unterwegs zu sein.

Was mir außerdem besonders gut gefällt, ist die Grafik und die Effekte, wenn man z.B. durchs Wasser fährt oder bei Drifts der Dreck hinterm Auto herausschießt. Es sieht einfach nur toll aus auf dem iPhone mit der hohen Auflösung für so ein kleines Display. Es läuft auch ziemlich flüssig auf meinem iPhone doch ab und zu hab ich minimale Ruckler, wenn die Kamera in einigen Situationen ein wenig mitfährt. Das beeinflusst dabei aber nicht den Spielablauf, ist für mich trotzdem wahrnehmbar.

Es gibt einen Einzel- und Mehrspieler Modus. Im Einzelspielermodus gibt es fünf Stecken, die man vorwärts- und rückwärtsfahren kann, sowie zwei Schwierigkeitsgrade. In der Dirt Rally fährt man gegen 5 Computergegner Rundkurse, bei der Hot Lap geht es voll auf Zeit, wenn man eine Runde geschafft hat, fährt man mit seinem Schatten um die Wette. Außerdem hat man noch die Möglichkeit sich als Lieferfahrer zu beweisen.

Im Mehrspielermodus fährt man dann endlich gegen menschliche Gegner und genau das macht mir besonders viel Spaß, denn der Einzelspielermodus ist recht schnell vorbei. Man schließt sich einer Gruppe an oder erstellt selber eine und kann sich dann mit Gegner aus der ganzen Welt messen. Ein interessantes Feature ist der Chat. Man kann sich vor oder nach dem Rennen mit seinen Mitstreitern austauschen oder den Kampfgeist anregen.

Leider wird das Game Center nicht unterstützt und somit muss man sich mit Freunden vorher absprechen, in welcher Gruppe man ist, falls man mal ein Rennen fahren möchte.

Mir gefällt Reckless Racing (App Store-Link) sehr gut und für einen Preis von nur 79 Cent bekommt man ein gutes Spiel, mit schöner Grafik und einem interessanten Mehrspielermodus für das iPhone und den iPod Touch. Vielleicht wird es irgendwann eine Anbindung ans Game Center geben und mehr Level für den Einzelspielermodus, denn der ist recht kurz.

[app 386239081]

Für das iPad gibt es eine HD Version mit ein wenig mehr Umfang aber auch höheren Kosten von 3,99€.

[app 386239683]

Angry Birds

10. November 2010 Keine Kommentare

Angry Birds war das erste Spiel welches ich mir fürs iPhone 4 gekauft habe, nachdem ich die positiven Kommentare durchgelesen hatte. Ich wurde nicht enttäuscht, denn ich kann mit gutem Gewissen sagen, das Angry Birds bisher das beste Spiel ist für mich persönlich. Es macht Spaß, ist abwechslungsreich und es macht durchaus süchtig, wenn man mal wieder an einem Level sitzt und es einfach nicht schafft eines dieser kleinen grünen Schweinchen zu erwischen.

Der Schwierigkeitsgrad erhöht sich mit der Zeit und somit entstehen schon mal Situationen in denen ich mehrer Minuten an nur einem Level sitze bevor es endlich klappt. Die Physik Engine funktioniert sehr gut, auch wenn es mir öfters passiert das ich eher durch Zufall ein Level bestehe als durch Taktik. Man hat die Möglichkeit rein und raus zu zoomen mit den bekannten Pinch to Zoom Fingerbewegungen. Dadurch bekommt man einen guten Überblick und kann den Winkel besser einschätzen.

Mit fortschreitendem Level bekommt man neue Vögel zur Verfügung gestellt, welche diverse Aktionen bieten. Auf dem Bild rechts sieht man wie einem, beim erreichen eines bestimmten Punktes, die Aktionen erläutert werden. Es gibt Vögel die sich bei Berührung aufteilen, beschleunigen, explodieren, etwas fallen lassen usw. damit man auch alle grünen Schweinchen erwischt. Wenn man weniger Vögel verbraucht als zur Verfügung gestellt bekommt man pro ungenutzten Vögel 10.000 extra Punkte.

Angry Birds gibt es im App Store mit unzähligen Leveln zu einem durchaus attraktiven Preis von nur 79 Cent für das iPhone und den iPod Touch.

[app 343200656]

Für alle die das Spiel zunächst erstmal ausprobieren wollen könne sich eine Lite Version runterladen, diese gibt es aber nur fürs iPhone oder den iPod Touch.

[app 354139923]

Außerdem gibt es eine HD Version für das iPad, welche aber meiner Meinung nach teure 3,99€ kostet.

[app 364234221]

Tetris

9. November 2010 Keine Kommentare

Wenn ich Tetris höre, erinnere ich mich direkt an meine Kindheit, als ich als kleiner Bube im Treppenhaus saß und auf einem Game Boy der ersten Generation mit dem grünlichen Display einen Rekord nach dem anderen nachjagte. Damals besaß ich diesen Game Boy nur wegen diesem Spiel. Mittlerweile wurde Tetris weiter entwickelt und hat mittlerweile auch das iPhone zu einem annehmbaren Preis von 79 Cent erreicht und beschert mir damit einige lustige Stunden.

Das Spiel an sich kennt glaub ich jeder und die Umsetzung auf dem iPhone gefällt mir im Grunde recht gut. Die Steuerung ist ok, auch wenn man nach einiger Spielzeit schwere Arme bekommt, denn man muss durch den Touchscreen alles mit einem Finger steuern. Dabei werden alle Funktionen wie beim Original unterstützt.

Es gibt 2 Spielmodi, wobei ich persönlich den Marathon bevorzuge, in dem ich einfach so lange spiele, bis sich die Steine so hoch auftürmen und letztendlich die Decke berühren. Dabei wird die Spielgeschwindigkeit je nach Anzahl der erreichten Blöcke schneller. Daneben gibt es auch den Magie Modus, in dem man zusätzliche Fingerfertigkeiten beweisen muss. Wenn eine gewisse Anzahl an Blöcken erreicht wird eine Zusatzfunktion freigegeben wie z.B. das Verkleinern eines beliebig aussehenden Steins in ein einzelnes Quadrat zu verkleinern, damit er besser passt.

Was es leider nicht gibt, und das ist wirklich sehr schade, ist die originale Musik und keine Multitaskingunterstützung. Das liegt unter anderem daran das ElectronicArtsBV das Spiel zuletzt am 21.11.2009 aktualisiert hat. Ich weiß zwar nicht genau bei wem die Musikrechte liegen aber es würde das Spiel perfekt machen. Ein Update wäre zwar wünschenswert aber ist im Moment nicht in Sicht.

Tetris gibt es für das iPhone, den iPod Touch und das iPad. Es wird iOS 2.2 oder höher benötigt.

[app 290499278]

Skype

8. November 2010 Keine Kommentare

Skype ist wohl die bekannteste App, wenn es um Internettelefonie geht. Auf dem iPhone ist das natürlich ziemlich praktisch, wenn man unterwegs ist und immer per Skype erreichbar. Wenn jemand irgendwo auf der Welt vor einem PC sitzt und einen dann direkt am Handy kostenlos anrufen kann. Vorausgesetzt man hat eine Datenflat, denn das Ganze funktioniert per Datenleitung und kann beliebig mit diversen Geräten kombiniert werden wie z.B. von iPhone zu iPhone oder einem Androidhandy mit Skype.

Die Sprachqualität kann dabei überzeugen. Natürlich muss man kleine Abstriche machen und Sätze bzw. Wörter teilweise wiederholen aber im Großen und Ganzen funktioniert alles sehr gut.

Wenn man nicht so gern redet, bietet sich natürlich auch die Messengerfunktion an. Darüber kann man Nachrichten schreiben und bekommt diese auch dann aufgezeigt, wenn man die App verlassen hat. Skype unterstütz mittlerweile Multitasking und bleibt im Hintergrund aktiv. Je nachdem, welche Benachrichtigungsfunktion man gewählt hat, wird man per Ton oder Hinweis auf Nachrichten oder ankommende Anrufe aufmerksam gemacht.

Das Interface ist sehr einfach aufgebaut und erlaubt dadurch eine einfache Handhabung. Jeder der Skype auch auf dem PC nutzt wird sich sofort zurechtfinden. Im Vordergrund steht natürlich die Kontaktliste. Diese bietet einen Überblick aller Kontakte und zeigt deren Status an.

Neben den kostenlosen Funktionen werden auch Tarife ins Europäische und Weltweitefestnetz angeboten. Für einige Nutzer mag das ganz sinnvoll sein, wenn man Freunde und Familienmitglieder überall auf der Welt hat, und diese kostengünstig anrufen möchte.

Was leider nicht funktioniert und was ich mir sehnlichst wünsche ist Videotelefonie. Ich bin mir ziemlich sicher, das jeder der ein iPhone 4 besitzt mit Facetime Kamera gerne auch Videotelefonie machen würde. Leider gab es in letzter Zeit einige Ereignisse die es auch anderen Messengern untersagte Videotelefonie im Skypenetzwerk zu verwenden. War diese Aktion vielleicht ein Anzeichen dafür das Skype bald selber Videotelefonie anbietet? Ich hoffe es wirklich sehr, das würde die App um ein Vielfaches aufwerten und noch unverzichtbarer machen.

Für mich ist Skype einer der besten und vor allem zuverlässigsten Messenger. Leider wird nur das eigene Netzwerk unterstützt und Videotelefonie ist bisher auch nicht verfügbar. Hoffentlich gibt es bald ein Update, mit dem man endlich Videotelefonate führen kann.

Skype ist kostenlos im App Store für iPhone, iPod Touch und iPad verfügbar. Es wird iOS 3.0 oder höher benötigt.

[app 304878510]

ON AIR

7. November 2010 Keine Kommentare

Mit ON AIR hab ich meine individuelle TV Zeitschrift immer dabei, denn ich bestimme welche Sender ich in welcher Reihenfolge angezeigt bekommen möchte. Somit hat man die wichtigsten Sender immer im Blick und kann sich während man noch unterwegs ist auf das TV Programm einstellen für den Abend.

Dabei kann man zwischen zwei Ansichten wählen. Zum einen die Listenansicht, die einem jeden Sender einzeln darstellt mit dem aktuelle Programm und zum anderen die Rasteansicht, die ich persönlich bevorzuge.

Dabei hab ich den vollen Überblick über meine Sender und was gerade läuft. Die blaue Schattierung stellt die aktuelle Uhrzeit da und die Blöcke die jeweiligen Sendungen. Außerdem kann ich mit einer Berührung des Sendersymbols direkt in die Listenansicht des jeweiligen Senders wechseln und habe diesen dann mit dem nachfolgenden Programm gesondert dargestellt. Welche Ansicht bei Star dargestellt wird kann ich in den Einstellungen der Startseite anzeigen.

Die Daten die ich mir dabei runterlade und ohne Internet zur Verfügung habe sind meiner Meinung nach ausreichend. Selbst wenn ich das Programm schließe und es nicht im Hintergrund läuft hab ich offline den Überblick über ca. 3 Tage. Wenn es dann aber um Detailinformationen geht, wie die Beschreibung einer Sendung, wird wieder eine Internetverbindung benötigt.

Besonders gut gefällt mir auch die Möglichkeit sich an Sendungen erinnern zu lassen. Dabei muss man nur eine Sendung auswählen und die Glocke rechts oben betätigen. Wenn man ON AIR bei der Installation den Zugriff zur Benachrichtigungsfunktion gestattet hat wird man je nach Einstellung per Ton und oder per Meldung auf dem Bildschirm erinnert. Das geschieht meist 15 Minuten bevor die Sendung los geht.

ON AIR ist für mich eine der besten Apps und ich nutze sie täglich um mich auf dem laufenden zu halten was gerade läuft. Die Erinnerungsfunktion lässt einen seine Lieblingssendung nicht mehr verpassen. Für mich persönlich mittlerweile unverzichtbar geworden.

Die App ist im App Store für iPhone, iPod Touch und für das iPad auf dem das Ganze dank dem größeren Bildschirm noch eine ganz andere Qualität erreicht.

Es wird iOS 3.1.2 oder höher benötigt.

[app 336137568]