Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Video’

Clumsy Bob – Befördere den etwas behäbigen Elefanten Bob so weit wie möglich (Video)

10. Januar 2011 Keine Kommentare

Wer eine Alternative zu Doodle Jump (App Store-Link) sucht, könnte nun bei Clumsy Bob (App Store-Link) fündig werden. Es ist im Grunde Doodle Jump nur nicht von unten nach oben, sondern von links nach recht und mit einem kleinen süßen Elefanten, welcher sich auf Wolken fortbewegt.

Das Spiel stammt von Clickgamer, die auch schon Angry Birds (App Store-Link) veröffentlicht haben, und ist sehr bunt gestaltet. Es ist wohl vor allem an Kinder gerichtet, die den Elefanten natürlich sehr süß finden und die leichte Steuerung zu schätzen wissen.

Der Elefant Bob wird durch das Neigen des iPhone oder iPod Touch bewegt und springt von Wolke zu Wolke, um voranzukommen. Dabei müssen Münzen gesammelt werden die euch Punkte einbringen. Natürlich stellen sich euch verschiedene Gegner in den Weg. Außerdem gibt es verschiedene Wolken, welche euch z.B. höher spring lassen, sich bewegen oder verschwinden, nachdem ihr die Wolke einmal angesprungen habt. Zusätzlich gibt es aber auch Hilfsmittel wie zum Beispiel Schirme, die euch langsamer runter schweben lassen oder Raketen, die euch sehr weit nach vorne bringen. Doch Vorsicht, auf den Raketen kommen einem Gegner entgegen, denen man ausweichen muss.

[app 405909019]

Ich habe mein Video angehängt und muss eingestehen, dass ich nicht sehr begabt bin bei solchen Spielen. Es gibt euch aber einen kleinen Eindruck vom Spiel selber. ;)

vParticle Plus – Farbenfrohes Labyrinth-Puzzle mit 200 Level (Video)

9. Januar 2011 Keine Kommentare

Dieses Spiel ist schon etwas Besonderes, es macht einfach sofort Spaß, ist extrem farbenfroh und weckt den Ergeiz, die Zeiten des Entwicklers zu brechen. Denn diese sind wirklich sehr knapp bemessen. In vParticle Plus (App Store-Link) steuert man kleine bunte Kügelchen durch neigen des iPhone oder iPod Touch durch 200 Level mit verschiedensten Hindernissen.

Zunächst sollte man das Tutorial durchspielen, denn dort erfährt man, wie sich die Kugeln verhalten, wie die jeweiligen Bausteine auf die Kugeln reagieren und was das Ziel des Spiels ist. Durch das Neigen des iPhones werden die Kügelchen durch das Labyrinth gesteuert. Da man nicht nur eine Kugel steuert, sondern sehr viele, muss man eventuell auf einige Kugeln warten. Sollten Kugeln z. B. zerquetscht werden oder eliminiert werden durch die Laser, dann erscheinen sie wieder am Start und sind sofort wieder Teil des Geschehens.

Mir ist es schon oft passiert, das ich schon fast fertig war und dann einige meiner Kugeln einfach zerquetscht wurden. Dann habe ich die Kugeln die schon weiter waren gerettet im Kästchen E, welches für Ende steht oder in C, welches ein Zwischenstopp ist. Nur wenn alle Kugeln in C oder E angekommen sind, geht es weiter oder das Level ist geschafft.

Nun gibt es nicht nur die Herausforderung das jeweilige Level zu schaffen, sondern die Zeit des Entwicklers zu knacken. Diese ist wirklich sehr eng bemessen und man muss sich wirklich ran halten. Bisher habe ich es nur 2x geschafft bei einfachen Leveln.

Obwohl es insgesamt 200 wirklich farbenfrohe Level gibt, ist der Anreiz groß, trotz geschaffter Level, noch einmal zu beginnen, um zu versuchen die Zeit des Entwicklers zu knacken.

Es gibt verschiedene Schwierigkeitsstufen, durch das Sammeln von hellen Punkten in den verschiedenen Leveln kann man zusätzlich noch Level der Sandbox (Sandkasten) freigeschaltet werden. In dieser Sandbox können bis zu 400 Kugeln auf einmal in verschiedenen Leveln bewegt werden.

Guckt euch mein Video an, und gewinnt einen ersten Eindruck vom Spiel.

Ich habe zwar ein iPhone 4 aber laut dem Entwickler soll das Spiel auf allen Geräten absolut flüssig laufen. Selbst auf einem iPod Touch der ersten Generation.

Fazit: Ein wirklich tolles und farbenfrohes Labyrinth-Puzzle Spiel mit 200 Leveln und einer guten Steuerung. Der Preis ist mit 2,39€ nicht ganz billig aber es wird einem auch sehr viel geboten. Zudem gab es das Spiel auch schon für nur 79 Cent, hier heißt es beobachten wer sparen will.

[app 360558230]

Danke an den Entwickler Vladimir Vernacki für den Code, damit ich das Spiel testen konnte.

VLC Media Player wurde nun aus dem App Store entfernt

8. Januar 2011 Keine Kommentare

Der wirklich tolle und kostenlose VLC Media Player wurde, wie von den Entwicklern der Desktop Version angekündigt, leider aus dem iTunes App Store entfernt. Mit dem VLC Player konnte man über iTunes freigegebene Videos in verschiedensten Formaten direkt auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad abspielen.

Da die App schon einige Zeit im App Store verfügbar und kostenlos war, haben sehr viele die App sowieso schon runtergeladen und können diese natürlich auch weiterhin benutzen. Wichtig ist dabei nur, dass man die App nicht aus Versehen löscht aus der iTunes Bibliothek und dem iOS Gerät. Leider wird es aber logischerweise natürlich keine Updates mehr geben. Jeder der bis gestern nicht zugeschlagen hat, hat leider Pech gehabt und kommt auf legalem Wege nicht mehr an den VLC Media Player.

Bei mir läuft die App aber super und ich werde sie auch weiterhin benutzen, denn ich kann ganz einfach Videos einfügen und sehr viele Formate abspielen. Persönlich nutze ich auch auf all meinen Rechnern den VLC Media Player um Videos abzuspielen.

Der VLC Media Player läuft zwar unter der General Public License (GNU), lässt sich aber mit den im iTunes App Store geltenden Regeln nicht vereinbaren so die Entwickler.

Blick über den Tellerrand – Android 3.0 Honeycomb und die Tablet Hardware (Video)

6. Januar 2011 Keine Kommentare

Als ehemaliger (und vielleicht bald wieder) Android User habe ich die Blogs und News rund um Android natürlich immer noch im Blick und bin gar nicht so abgeneigt von dem, was uns mit Android 3.0 Honeycomb erwartet. Die CES 2011 ist in vollem Gange und jeder der was auf sich hält präsentiert ein Tablet. Dabei sind die großen Player wie Asus, Motorola, Samsung, Sony Ericsson oder HTC natürlich nicht weit. Ich gehe auf meinen derzeitigen Favoriten, das Motorola Xoom, ein.

Zunächst möchte ich euch ein Video vom neuen Android 3.0 Honeycomb zeigen, welches nun wirklich für den Einsatz in Tablets geeignet ist. Die GUI gefällt mir echt gut.

Vor allem mag ich die interaktiven Widgets auf dem Homescreen. Das ist auch das, was ich an meinem iPhone 4 vermisse.

Interessant sind dabei auch die Anforderungen an die Tablets auf denen Android 3.0 laufen soll. Diese sind nämlich einfach ein Traum. Bei einem 10,1 Zoll Tablet, wie dem Motorola Xoom hat das Display eine Auflösung von sagenhaften 1280×800 Pixeln, befeuert durch einen 1 GHz Dual Core Nvidia Tegra 2 Prozessor, 1GB Ram und einer (oder zwei?) 5 Megapixel Kameras, mit denen in 720p Videos aufgezeichnet werden können. Außerdem ist 802.11n-WLAN, 3G (Später 4G LTE), 32 GB Speicher, welcher durch den SD-Karten Slot erweitert werden mit an Board. Das gute Stück soll trotzdem 10 Stunden Laufzeit bieten. Das verspricht viel Power und tolle Grafikleistung bei Spielen. Aber auch beim Surfen und dem Abspielen von 1080p Filmen über HDMI hat man nun eine anständige Auflösung. Mal abwarten, was das gute Stück Technik kosten wird und wann es hier in Deutschland auf den Markt kommt.

Dazu noch ein Video von Netbooknews.de mit Sascha und einem fast Hands-on. ;)

Es wird eindeutig das Jahr der Tablets und Super Smartphones. Was wird das iPad 2 und iPhone 5 bieten? Dazu bald noch einige Überlegungen.

via Netbooknews.de & nDevil.com

Bildquelle: mashable.com

Mit HandBrake 0.9.5 Videos für aktuelle iOS Geräte umwandeln

5. Januar 2011 Keine Kommentare

Mit dem Update auf 0.9.5 kann HandBrake, der Open Source Videoumwandler, nun beliebige Videos mit voreingestellten Optionen für z.B. das iPhone 4, das iPad oder AppleTV2 umwandeln, sodass die Videos auf den Geräten und iTunes ohne Probleme wiedergegeben werden können. Das Programm läuft auf vielen Plattformen wie Mac OS, Windows oder Linux.

Durch die Voreinstellungen für das jeweilige Gerät ist die Bedienung sehr einfach, obwohl das Programm nur in Englisch verfügbar ist. Somit kann man ein beliebiges Video hinzufügen, rechts das Gerät wählen, bei mir ist es das iPhone 4, und dann nur noch den Zielordner wählen, in dem das umgewandelte Video gespeichert werden soll. Schon geht es los.

Außerdem gibt es eine bessere Unterstützung für Mehrkernprozessoren und viele kleine Änderungen, die ihr im Forum von HandBrake nachlesen könnt.

Auf der Internetseite kann man HandBreak für sein jeweiliges System runterladen.

via

3 TV Serien kostenlos am 10. Tag der 12 Tage Geschenke Aktion von iTunes

4. Januar 2011 Keine Kommentare

Serienfans aufgepasst, nun gibt es den Pilot Stur, zwanghaft und unflexibel von Two and a half Men, den Pilot Die Rückkehr von Gossip Girl und die Folge Fröhliche Weihnachten von den Peanuts kostenlos im iTunes Store zum Runterladen. Ich als Two and a half Men Fan freue mich besonders, denn ich steh einfach auf die Serie.

Hier könnt ihr das Serienpaket runterladen:

Das TV-Geschenkpaket bei iTunes (iTunes-Link)

Ich finde das Geschenk bisher am Besten nachdem es vor Kurzem noch das Spiel Baphomets Fluch: The Director’s Cut kostenlos gab.

So langsam nähern wir uns dem Ende der Aktion. Auf 2 Geschenke dürfen wir uns noch freuen und hoffen auf schöne Geschenke.

Hier gibt es noch einmal die App zur Aktion für die letzten 2 verbleibenden Überraschungen. Alternativ kann man sich auf der offiziellen Aktionsseite für den Newsletter eintragen.

[app 406478317]

Skype Videotelefonie mit dem iPhone verbraucht 3,4 MB pro Minute

3. Januar 2011 Keine Kommentare

Eine interessante Zahl über die Videotelefonie auf dem iPhone mit Skype habe ich gerade bei nDevil.com gelesen. Denn 9to5mac.com hat den Datenverbrauch der aktualisierten Skype App während eines Videotelefonats gemessen und herausgefunden, das eine Minute Videotelefonat gute 3,4 MB verbraucht. Was in meinen Augen nicht sehr viel ist.

Selbst ich mit meinem 500 MB Paket pro Monat bei Tchibo oder mit der teilweise eingesetzten Netzclub Karte mit 200 MB kann also mehr als 2 Stunden Videotelefonieren, wenn ich mein Volumen nur dafür benutzen würde. Im Moment nutze ich das Feature vermehrt zuhause, weil ich mich mit dem iPhone frei bewegen kann und nicht an den Bildschirm gefesselt bin. Was mir fehlt, ist nur ein anständiger Standfuß, mit dem ich das iPhone leicht erhöht hinstellen könnte.

Fehlt nur noch die Aktualisierung der Android App von Skype, dann bekommen die Android Tablets, mit in der Front eingebauten Webcams, endlich einen guten Einsatzzweck.

[app 304878510]

via

Bildquelle: iTunes

Color Expert kostenlos für das iPhone – Ein wirklich praktisches Tool (Video)

2. Januar 2011 Keine Kommentare

Seit gestern gibt es das Tool Color Expert (App Store-Link) kostenlos, welches ich mir früher oft gewünscht hätte, als ich als Webdesigner noch einige Aufträge übernommen habe. Eine Farbpalette, die man auf dem iPhone immer dabei hat, ist schon etwas Tolles. Durch verschiedene Möglichkeiten lassen sich Farben bestimmen, abgleichen und direkt im richtigen Code ausgeben.

Durch verschiedene Möglichkeiten kann man eine Frage bestimmen und dann harmonierende Farben generieren.

Mit dem Color Wheel lassen sich anhand einer ausgewählten Farbe weitere passende Farben anzeigen. Dabei hat man mehrere Optionen bei der Wahl der entsprechenden Farbe. Zum Beispiel 4 analog passende Farben, die Komplementärfarbe und weitere Optionen, die einem die Wahl einer Farbe leichter machen. Mit dieser Funktion lassen sich aber auch die Grundfarben gut bestimmen, wenn man ein neues Projekt startet.

Der Image Picker ermöglicht es einem eine Farbe aus einem Foto zu filtern. Mit einer Lupe wir das Bild vergrößert und die Farbe bestimmt. Somit kann ich z.B. im Browser des iPhones ein Screenshot erstellen und die Farbe einer Grafik über das Programm abgreifen.

Im Swatch Book ist die komplette Farbpalette vertreten. Dort kann man mit dem Code auch eine bestimmte Farbe suchen. Das Scrollen dauert hier oft zu lange.

Mit der Camera lassen sich auch direkt Fotos schießen.

Die Möglichkeiten sind natürlich vielschichtig und müssen an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Da die App im Moment kostenlos ist, kann man zugreifen und den Nutzen selber testen. Ich werde Color Expert (App Store-Link) jedenfalls behalten, denn ich finde die App wirklich klasse. Der Preis beträgt normalerweise knapp 8€.

[app 292243338]

Interessantes englisches Video über die Benutzung von Color Expert.

Den Film My Big Fat Greek Summer gibt es am siebten Tag der 12 Tage Geschenke Aktion von iTunes

1. Januar 2011 Keine Kommentare

Nachdem angestoßen wurde und die Raketen abgeschossen sind, gibt es von iTunes zum Jahreswechsel den Film My Big Fat Greek Summer (iTunes-Link) kostenlos als HD oder normalen Version zum Download. Dabei handelt es sich um eine Komödie, die ich bisher noch nicht gesehen habe. Morgen werde ich mir den Film dann runterladen und angucken. Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr 2011!

Den Film könnt ihr hier im iTunes Store runterladen:

My Big Fat Greek Summer (iTunes-Link)

Hier gibt es noch mal die App zur Aktion, die euch jeden Tag zeigt, was es Neues gibt. Alternativ kann man sich auf der offiziellen Aktionsseite für den Newsletter eintragen.

[app 406478317]

Skype Version 3.0 bringt endlich Videotelefonie per Wifi und 3G

30. Dezember 2010 Keine Kommentare

Na das war doch eine schöne Überraschung heute Morgen. Eigentlich erst zur CES in ein paar Tagen erwartet, hat Skype (App Store-Link) heute schon das Update auf Version 3.0 bekommen und beherrscht endlich die Videotelefonie Funktion per Wifi oder 3G. Somit kann ich endlich Videoanrufe mit dem iPhone 4 machen, da vorher keiner meiner Freunde und Bekannten, Facetime hat, sondern nur Skype.

Nichts hab ich sehnlichster erwartet als ein Update für Skype und endlich ist es da. Skype Videotelefonie funktioniert sogar auf dem iPad oder iPod Touch 3G, auch wenn diese natürlich nicht selber Videomaterial senden können sondern nur empfangen. Ich hab es gerade schon mit einem Kumpel ausprobiert, der einen iPod Touch 3G hat und es funktioniert wunderbar per Wlan. Später werde ich es auch noch mal unterwegs versuchen. ;)

Skype gibt es kostenlos im iTunes App Store (App Store-Link). Falls ihr einen Vertrag habt, der kein VoIP oder Videotelefonie erlaubt, könnten Zusatzkosten entstehen. Überprüft das vorher, bevor euch dann eine saftige Rechnung ins Haus kommt.

Vorraussetzung ist iOS 4.0 oder höher.

[app 304878510]

Bilder Quelle: iTunes