Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Video’

Kodak Zi8 angekommen und ausgepackt

24. November 2010 Keine Kommentare

Als ich gestern von der Arbeit kam, lag der Karton schon da und ich konnte die neue Kodak Zi8 (Amazon-Link) auspacken. Dabei fielen mir sofort die unzähligen Kabel auf, die dabei waren. Darunter ist natürlich der Ladeadapter mit USB Anschluss und Steckern für Deutschland und England, ein miniHDMI auf HDMI Kabel und ein TV-Kabel, mit dem man die Zi8 (Amazon-Link) per Chinch Stecker an einen Fernseher ohne HDMI anschließen kann. Außerdem war noch eine Handschlaufe, die Bedienungsanleitung und natürlich der Akku dabei.

Das Gerät ist zwar aus Plastik aber es macht einen recht guten und stabilen Eindruck. Die Zi8 (Amazon-Link) liegt gut in der Hand und ist auch nicht zu schwer. Ich habe eine 8GB Speicherkarte (Amazon-Link) im Gerät und kann bei 720p mit 60 Frames pro Sekunde etwas mehr als eine Stunde aufnehmen.

Unten: Befestigung für die Handschlaufe und das Gewinde für ein Stativ. (v. l. n. r.)

Rechts: Flexibler USB Anschluss, der im Gehäuse verschwindet, SDHC Karten Einschub für bis zu 32GB und der Ein- und Ausschalter. (v. l. n. r.)

Oben: Schieberegler für die Auswahl zwischen Normal und Makro-Modus. (v. l. n. r.)

Links: Mikrofon Klinkeneingang für 3,5 mm Stecker, A/V Ausgang für das mitgelieferte TV-Kabel, miniHDMI Ausgang und der Eingang für das Ladekabel.

Unter der hinteren Abdeckung befindet sich der recht kleine Akku mit einer Kapazität von 1000mAh. Dieser soll eine Laufzeit von ca. 2 Stunden bringen. Ich habe bisher nur kurze Testvideos gemacht, denke aber für meinen Bedarf ist das mehr als ausreichend.

Auf dem 128MB großen internen Speicher befindet sich eine Software mit dem Namen ArcSoft Media Impression, die das Bearbeiten der Videos und das Hochladen zu YouTube erleichtern soll. Diese werde ich auch noch testen, im Moment benutze ich Windows Movie Maker.

Der erste Eindruck war gut und ich hoffe, dass ich all meine Vorhaben damit umsetzen kann. Die nächsten Videos von Spielen werde ich mit der Kodak Zi8 (Amazon-Link) machen. Bei einem Preis von knapp über 100€ kann man sicher nicht meckern. Die Zukunft wird zeigen, wie gut die Kodak Zi8 (Amazon-Link) wirklich ist.

Kodak Zi8 Pocket-Camcorder bei Amazon kaufen

Passende Speicherkarte:

Transcend 8GB Extreme-Speed SDHC Speicherkarte Class 10 (20MB/s) bei Amazon kaufen

Mega Jump *kostenlos* (Video)

21. November 2010 1 Kommentar

Mega Jump macht wirklich süchtig, wenn ich das so sagen darf. In diesem Spiel muss man versuchen so viele Münzen wie möglich zu sammeln, um so hoch wie möglich zu kommen. Durch Neigen des iPhones nach links oder rechts steuert man sein Tierchen und sammelt im Flug diverse Power-Ups auf. Dadurch wird man zum Beispiel wie eine Rakete hochgeschossen oder aufgeblasen und kann somit mehr Münzen sammeln.

Auf dem Bild rechts hab ich einen Schirm aufgesammelt, der mich langsamer nach unten fallen lässt. Somit kann ich die Münzen besser treffen. Jede Münze, die man sammelt, schleudert einen ein wenig nach oben und so kommt man je nachdem, wie man sich anstellt, schneller oder langsamer ins nächste Level.

Es hat sich herausgestellt, dass es ziemlich schwierig ist, ein Video zu drehen und dabei zu spielen, wie ihr unten in meinem Video sehen könnt. Eigentlich bin ich natürlich viel besser aber das sagt wohl jeder. ;-)

Mega Jump macht spaß, ist leicht zu spielen und hat ein recht hohes Suchtpotenzial, weil man immer höher kommen will. Außerdem ist es im Moment kostenlos im iTunes App Store zu bekommen für das iPhone, den iPod Touch und das iPad. Der alte Preis lag bei 79 Cent und auch diese ist das Spiel wert.

[app 370398167]

*Update* Minigore (Video)

20. November 2010 Keine Kommentare

Update: Nun kostet das Spiel wieder 79 Cent – Der kleine Minigore Charakter John Core, den man im Spiel steuert, erinnert mich leicht an Rambo und eigentlich fühle ich mich auch wie Rambo, wenn ich da rumballer. Es geht ums Überleben, wenn man antritt. Dabei ist die Steuerung mit automatischer Anvisierung sehr leicht und man überlebt viel länger finde ich.

Wenn man viele Monster getötet hat, kann man sich neue Charaktere freischalten oder für 79Cent per In-App-Kauf dazukaufen. Die Standardwaffe ist dabei zu beginn immer ein Maschinengewähr mit unbegrenzter Munition. Nach einer bestimmten Anzahl von getöteten Monstern bekommt man Kiste in denen dann unter anderem eine Schrotflinte oder ein Granatenwerfer enthalten ist. Doch dabei hat man nur eine begrenzte Anzahl an Munition. Somit muss man damit ein bisschen sparsamer umgehen.

Außerdem kann man Kleeblätter sammeln. Wenn man drei von diesen Blättern gesammelt hat, verwandelt man sich selber in ein Monster und kann für eine bestimmte Zeit einfach durch die Gegner rennen und diese per Berührung vernichten.

(Das ist das erste Video, welches ich gemacht habe, ich muss noch am Ton arbeiten.)

Das Spiel macht Spaß, wenn man etwas zwischendurch mir Action und leichter Bedienung benötigt. Es gibt 3 Schwierigkeitsstufen und viele Charaktere. Außerdem finde ich die Kommentare, die der Charakter ab und zu ablässt ziemlich lustig.

Minigore ist zur Zeit für das iPhone und den iPod Touch kostenlos erhältlich.

[app 324016249]

Außerdem gibt es eine HD-Version für das iPad, welche aber 2,99€ kostet.

[app 364238135]