Archiv

Artikel Tagged ‘Tablet’

*Update: Deutsche Preise* Offizielle Produkseite zum Asus Eee Pad Transformer ist nun online

4. April 2011 Keine Kommentare

Update: Notebook.de hat die deutschen Preise veröffentlich. Es soll bei 399€ für die 16GB Wifi Version ohne Tastatur los gehen und bei 699€ enden für die 32GB Version mit UMTS und Tastatur. Ich persönlich finde die Preise echt gut. via nDevil.com /Update

Die offizielle Produktseite zum meinem favorisiertem Honeycomb Tablet Asus Eee Pad Transformer mit optionaler Tastatur ist nun online. Die Seite ist zwar auf englisch aber es finde sich alle Informationen zum Gerät selber und zur Software.

Wirklich sehr interessant finde ich die Tatsache, das dort auch ein GPS Sender aufgelistet ist. Nun dachte ich ok, das ist dann vielleicht wie beim iPad nur bei dem UMTS Modell aber es handelt sich wirklich um das Wifi only Modell.

Somit kann man trotz fehlenden UMTS offline Navigation betreiben. Klar Google Maps funktioniert nur mit einer Onlineverbindung aber es gibt ja noch andere Kartendienst und Navigationssoftware.

Zusammengefasst: IPS Display, Tegra 2, ca.9 Stunden Laufzeit und mit Tastatur 16 Stunden, GPS, unverändertes Android Honeycomb und offener Bootloader, wirklich tolles Design und das zu einem Preis von ca. 430€ bzw. mit Tastatur 480€ mit 16 GB Speicher.

Ich will das Gerät einfach nur noch haben und ausprobieren! :D

Hier geht zur offiziellen Produktseite des Asus Eee Pad Transformer.

Bei Amazon könnt ihr euch auf die Mailingliste setzen lassen. Es soll noch im April in Deutschland erscheinen.

Bildquelle: Asus.com

Heute Live ab 19 Uhr deutscher Zeit Android Honeycomb-Event bei YouTube

2. Februar 2011 Keine Kommentare

Googles Android 3.0 Honeycomb ist endlich die langersehnte Version für Tablets und viele Hersteller werden ihre neuen leistungsfähigeren Tablets mit der neuen Version ausliefern. Ich bin gespannt, denn nun erwartet uns eine Flut von neuen und hoffentlich endlich überzeugenden iPad Konkurrenten. Natürlich gibt es schon einige Tablets, die auch gut funktionieren, wie das Samsung Galaxy Tab, doch mich persönlich hat dieses nicht wirklich angesprochen, da es einfach zu klein ist. Wenn ich unterwegs bin, hab ich mein iPhone 4, wenn ich zuhause bin, ist mir das Display des Galaxy Tab aber dann doch zu klein. Deswegen freue ich mich vor allem auf das Motorola Xoom. Zwar liegt die Tendenz im Moment noch zum iPad 2 aber ich bin durchaus aufgeschlossen, mich überzeugen zu lassen.

Das Preview-Video zu Android 3.0 Honeycomb verspricht ein zumindest ein tolles Design.

Heute Abend um 19 Uhr deutscher Zeit wird das Live-Event zu Android 3.0 Honeycomb direkt auf YouTube übertragen. Zum Glück hab ich heute frei und kann es mir direkt angucken. Ich bin gespannt.

via Techcrunch.com

Blick über den Tellerrand – Android 3.0 Honeycomb und die Tablet Hardware (Video)

6. Januar 2011 Keine Kommentare

Als ehemaliger (und vielleicht bald wieder) Android User habe ich die Blogs und News rund um Android natürlich immer noch im Blick und bin gar nicht so abgeneigt von dem, was uns mit Android 3.0 Honeycomb erwartet. Die CES 2011 ist in vollem Gange und jeder der was auf sich hält präsentiert ein Tablet. Dabei sind die großen Player wie Asus, Motorola, Samsung, Sony Ericsson oder HTC natürlich nicht weit. Ich gehe auf meinen derzeitigen Favoriten, das Motorola Xoom, ein.

Zunächst möchte ich euch ein Video vom neuen Android 3.0 Honeycomb zeigen, welches nun wirklich für den Einsatz in Tablets geeignet ist. Die GUI gefällt mir echt gut.

Vor allem mag ich die interaktiven Widgets auf dem Homescreen. Das ist auch das, was ich an meinem iPhone 4 vermisse.

Interessant sind dabei auch die Anforderungen an die Tablets auf denen Android 3.0 laufen soll. Diese sind nämlich einfach ein Traum. Bei einem 10,1 Zoll Tablet, wie dem Motorola Xoom hat das Display eine Auflösung von sagenhaften 1280×800 Pixeln, befeuert durch einen 1 GHz Dual Core Nvidia Tegra 2 Prozessor, 1GB Ram und einer (oder zwei?) 5 Megapixel Kameras, mit denen in 720p Videos aufgezeichnet werden können. Außerdem ist 802.11n-WLAN, 3G (Später 4G LTE), 32 GB Speicher, welcher durch den SD-Karten Slot erweitert werden mit an Board. Das gute Stück soll trotzdem 10 Stunden Laufzeit bieten. Das verspricht viel Power und tolle Grafikleistung bei Spielen. Aber auch beim Surfen und dem Abspielen von 1080p Filmen über HDMI hat man nun eine anständige Auflösung. Mal abwarten, was das gute Stück Technik kosten wird und wann es hier in Deutschland auf den Markt kommt.

Dazu noch ein Video von Netbooknews.de mit Sascha und einem fast Hands-on. ;)

Es wird eindeutig das Jahr der Tablets und Super Smartphones. Was wird das iPad 2 und iPhone 5 bieten? Dazu bald noch einige Überlegungen.

via Netbooknews.de & nDevil.com

Bildquelle: mashable.com

Was erwartet uns im Jahre 2011 – Mac App Store, iPad 2, iPhone 5 und Android

2. Januar 2011 Keine Kommentare

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und nun kommt natürlich die Frage auf, was uns im Jahre 2011 alles erwartet und wie es mit meinem Blog weiter geht. Ich schildere euch im folgenden Beitrag kurz zusammengefasst meine Erwartungen im Hinblick auf die neuen Geräte aus dem Hause Apple sowie dem neuen Mac App Store und Android als eventuelle Alternative.

Der Mac App Store

In wenigen eröffnet der Mac App Store und es gibt jetzt schon tolle Ideen, wie man die Benutzung der Apps und Spiele am Mac mit den iOS Geräten erleichtern oder erweitern kann. So gibt es ein Rennspiel, welches auf dem Mac dargestellt und z.B. mit dem iPhone gesteuert werden soll. Darüber hinaus gibt es natürlich noch unzählige weitere tolle Möglichkeiten, die uns sicher bald präsentiert werden. Ich bin gespannt, am Donnerstag dem 6.01.2011 öffnet der Mac App Store seine Tore in 90 Ländern.

Das neue iPad 2

Nachdem das iPad letztes Jahr von Apple vorgestellt wurde, haben natürlich viele zugegriffen und sich dieses Tablet mit iOS gekauft. In diesem Jahr erwartet uns dann die zweite Generation mit hoffentlich weniger Gewicht und einer Frontkamera. Seitdem Skype (App Store-Link) Videogespräche erlaubt und die Frontkamera des iPhone 4 nutzt, bin ich ganz hingerissen von dieser Möglichkeit und nutze sie so oft es geht. Neulich stand ich auf dem Parkplatz und habe ein nettes Videogespräch mit einer Freundin geführt. Die Leute, die neben mir ihre Autos beladen haben, guckten ganz verwundert. Außerdem wird gemunkelt das im neuen iPad eventuell ein Dual Core Prozessor mit mehr Leistung verbaut sein soll. Solange dieser die Akkulaufzeit nicht zu sehr beeinflusst ist dieser gerne willkommen. Die Größe des Displays soll sich nicht ändern, sondern nur die Pixeldichte und somit die Auflösung. Erwartet wird das neue iPad im April.

Das iPhone 5

Geplagt von Empfangsproblemen hatte das iPhone 4 einen holprigen Start. Wir sollen unser iPhone 4 halt anders halten, dann gibt es keine Probleme schlug uns Apple vor. Doch nach einiger Zeit und viel Rummel hat man sich dem Problem angenommen und einen Update veröffentlicht, welches die Anzeige der Empfangsstärke geändert hat. Danach folgte das Bumper-Programm für eine begrenzte Zeit. Wer sich traut, darf immer noch bei der Hotline anrufen und bekommt auch jetzt noch einen kostenlosen schwarzen Bumper zugeschickt. (Ja, ich hab es selbst ausprobiert und einen bekommen.) Wollen wir mal hoffen, das Apple aus den Fehlern des iPhone 4 gelernt hat und diesmal nicht nur mit in Silikonhüllen getarnten iPhones durch die Bars schlendern lässt. ;) Erwartet wird wie beim iPad 2 auch ein Dual Core Prozessor und neue Sendemodule, die auch andere Netze in den USA abdecken sollen. Ein 4G Modell halte ich für eher unwahrscheinlich, da das Netz in Deutschland noch kaum vertreten ist. Der Rest wird sich zeigen.

AppTick.de

Im neuen Jahr werde ich natürlich wieder viele Artikel schreiben und Videos drehen. Der Besuch mindestens einer Messe, der Gamescom, steht eigentlich schon fest und neue Geräte werden ja nach Geldbeutel angeschafft, um den Umfang des Blogs zu steigern. Geplant ist auf jeden Fall der Kauf eines iPad 2, da diese Plattform sehr viele interessante Apps und Spiele bietet mit dem großen Display. Interessant sind aber auch die kommenden Android Tablets. Besonders dort fängt die Branche langsam an mir ihren Tegra 2 Tablets ordentlich Leistung zu bieten und der Markt für Spiele wird dort im nächsten Jahr meiner Meinung nach explodieren. Günstige Tablets wie das Archos 7.0 (Amazon-Link) oder Archos 10.1 (Amazon-Link) sind der Renner in einem Preissegment von 250-350€. Mehr Performance bietet hingegen das preislich etwas teurere Samsung Galaxy Tab (Amazon-Link) mit ca. 600€. Mal sehen was die CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas vom 6.-9. Januar und danach die MWC (Mobile World Congress) in Barcelona Mitte Februar alles bieten werden.

Fazit

Smartphones sowie Tablets und besonders die Apps und Spiele werden uns dieses Jahr wieder begleiten und viel Vergnügen bereiten. Der Trend zu 79Cent Aktionen wird sicherlich nicht abreißen und uns viele super Schnäppchen liefern. Ich freu mich drauf und werde versuchen so viel wie möglich auf meinem Blog zu veröffentlichen.

Bildquellenangabe: Gerd Altmann / pixelio.de